Kalligraphie S. Yamamoto

 

 

 

AIKI-DÔ

 

 

AIKI-DÔ...ist keine Technik, um einen Feind zu bekämpfen oder zu besiegen. Es ist ein Weg, den Geist der Uneinigkeit in euch selbst zu besiegen und die Welt zu versöhnen...

 

 

Morihei Ueshiba,

Begründer des AIKI-DÔ

 

 

                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                           AIKI-DÔ stellt eine schöpferische Synthese von Spiritualität und

                 Kampfkunst dar.

  

AIKI-DÔ ist eine spirituelle Bewegungs- und Friedenskunst. Es vermittelt

 

   ·  Prinzipien einer konstruktiven Kontaktgestaltung und 

       Konfliktbewältigung

 

   ·  die Wahrung innerer Sammlung und von Geistes-Gegenwart

        inmitten dynamischer Bewegung und Interaktion

 

   ·  die Realisierung einer friedvollen, gewaltfreien Geistes-Haltung

       auch in Konfliktsituationen

 

 

AIKI-DÔ deckt vier Grundbedürfnisse des Menschen ab:

 

  ·  Das Bedürfnis nach der Unversehrtheit der Person an Leib und

      Seele: Aiki-Dô als Selbstverteidigungskunst;

 

  ·  das Bedürfnis nach friedvollem Zusammenleben (AI):

      Aiki-Dô als zwischenmenschliche Inter-Aktion und Begegnung;

 

  ·  das Bedürfnis nach Verwirklichung unseres innersten Potentials:

      Aiki-Dô als „Bewegt-sein“ von einer inneren Kraft (KI), die all unsere Lebensäußerungen beseelt und erfüllt;

 

   ·  das Bedürfnis nach Bewußtseinserweiterung:

       Aiki-Dô als existenzielle Praxis bzw. spiritueller Übungs-weg (DÔ).